Tour mit dem Boot und Harukas 300

Hallöchen!

Die Sonne zeigte heute wieder ihr Gesicht, sodass das Wetter perfekt war, um eine Tour mit dem Boot zu machen. Wir entschieden uns dazu, zum Osaka Castle gefahren zu werden. Dort waren wir zwar bereits, aber wir erhofften uns eine tolle Aussicht von unterwegs.

Begonnen haben wir den Tag in Nipponbashi, wo wir uns beim Dotonbori River Fahrkarten gekauft haben. Da wir bis zur Abfahrt noch etwas Zeit hatten, sind wir dort durch die Einkaufsstraßen gelaufen. Leider war es brechend voll, wie es an solchen Orten immer am Wochenende der Fall ist.

Nachdem wir etwas unsicher waren, wo das Boot anlegte, haben wir die Stelle gefunden. Wir hatten Glück, denn außer uns wollte niemand die Tour mitmachen. So hatten wir das Boot für uns und konnten uns hinsetzen, wo wir wollten. Wir waren ca. 45 Minuten bis zum Osaka Castle unterwegs, das Ticket kostete 12€. Anfangs sind wir im Grunde nur unter einer Autobahn entlanggefahren, aber je näher wir der Burg kamen, umso schöner wurde die Umgebung.

An der Burg war es unfassbar voll und ich war froh, dass wir sie bereits besichtigt haben. Wir fuhren mit der Bahn zurück nach Nipponbashi, von wo aus wir in Richtung Denden Town gegangen sind. Wir haben uns ein interessantes Getränk gegönnt, welches zwar lecker war, mich aber nicht vom Hocker gerissen hat. Es war irgendein Gelee mit Erdbeergeschmack und Milch.

Zum Schluss sind wir zum Harukas 300 gefahren: Dem höchsten Gebäude Osakas. Wie man dem Namen bereits entnehmen kann, ist das „Haus“ 300 Meter hoch. Es war nicht ganz ersichtlich, wie man überhaupt nach oben kam, aber mit Umsteigen über mehrere Etagen sind wir beim Ticketschalter angekommen. Um nach oben in den 60. Stock zu fahren, mussten wir ca. 12€ pro Person bezahlen. Der Aufzug war oben und hinten verglast, sodass man unterwegs Lichtspiele beobachten konnte. Als wir oben ankamen, war mir im ersten Moment etwas mulmig – aber das Gefühl legte sich bald. Die Aussicht war super schön und die Lichter strahlten in der Nacht. Leider musste ich nur gerade feststellen, dass die meisten meiner Bilder unbrauchbar sind 😦 Aber dafür bleibt es in der Erinnerung.

Morgen werden wir (endlich :D) nach Wakayama fahren, worauf ich ich schon sehr freue. Allerdings werden wir keine Nacht dort bleiben und ich muss gleich noch eine Route zusammenstellen.

Man liest sich ^^/)

Juliane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s