Ein weiteres Mal nach Akihabara

Huhu 🙂

Die Tage vergehen so schnell, wir können es kaum glauben (aber so ist es ja leider immer). Es ist traurig, dass wir „nur“ noch zwei Wochen hier sind und noch so viel vorhaben. Irgendwie hat man bereits jetzt das Gefühl, dass einem die Zeit davonrennt (wie schade, dass man sie nicht anhalten kann). Morgen wollten wir eigentlich nach Kyoto, aber wir verschieben den Ausflug um einen Tag.

DSCN0701Heute sind wir (wieder) in Akihabara gewesen, wo wir den ganzen Tag verbracht haben. Wir sind mit den Koffern (diesmal mit beiden) losgezogen, da wir uns für die bereits gekauften kleinen Figürchen noch Kästen kaufen wollten, in denen man sie schön platzieren kann.DSCN0697 Als wir die Geschäfte durchstöbert hatten, haben wir noch das eine oder andere gefunden, was wir ebenfalls mitgenommen haben. Zudem war dort wieder ein kleiner Flohmarkt, wo diesmal zumindest meine Freundin Geld gelassen hat.

DSCN0711Es war dementsprechend viel, was wir wieder zum Hotel schleppen durften, denn eigentlich wollten wir uns die großen Teile erst zum Schluss kaufen. Aber da wir so oft mit den Zügen fahren können, wie wir wollen, haben wir unsere Tüten zwischendurch beim Hotel abgeladen und sind danach wieder nach Akihabara gefahren. Auch auf die Gefahr hin, dass sich die Bilder wiederholen; auch heute habe ich ein paar gemacht. Wir sind noch mal durch die Stadt gelaufen und haben das Wetter genossen. Es war relativ angenehm, Mittags schien die Sonne, Nachmittags war es etwas bewölkt – aber dennoch warm.

Noch immer bin ich überwältigt von der Höhe der Gebäude, es ist einfach nur imposant. Aber irgendwo muss ja Platz für die vielen Menschen geschaffen werden…

20160503_191241Nachdem wir uns ausgiebig die Füße vertreten hatten, haben wir uns etwas gesucht, wo wir zu Abend essen können. Diesmal trennten sich unsere Wege vor den Lokalen, da meine Freundin anderweitig essen wollte. Ich für meinen Teil war sehr zufrieden, allerdings kann meine Freundin das nicht gerade behaupten. Ihr geht es absolut nicht gut und wir hoffen, dass sie morgen wieder fit ist – und nicht richtig krank wird. Das wäre echt zu schade. Hoffentlich kam es nur von dem Essen, was allerdings schon schlimm genug wäre. Anscheinend war es gar nicht so verkehrt, dass wir Kyoto verschoben haben, denn wir wollten vorher noch Sitzplätze buchen. Zudem hatten wir Probleme mit unserem mobilen Wifi, welche wir aber lösen konnten.

Wenn es meiner Freundin morgen wieder besser geht, wollen wir ein weiteres Mal nach Nakano und es etwas ruhiger angehen lassen.

Gute Besserung auch an dieser Stelle!

Liebe Grüße

Juliane

6 Kommentare zu “Ein weiteres Mal nach Akihabara

  1. Wow, wie wollt ihr das alles in die Koffer unterbringen? Und wie viele hast du mit? xD Denk an deine freimenge am Zoll ^^ ;D
    Schade das es ihr nicht so gut geht, Gute Besserung! Hoffentlich ist sie morgen wieder fit. Ist ja echt nicht schön :/

    Liebe grüße 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s