Nachfragen? Nein, dieser Weg hier ist bestimmt richtig! :)

Huhu~

Heute gibt es viele Bilder und schon wieder ist ein Tag vorbei. Mittlerweile kann ich glaube ich behaupten, dass ich angekommen bin, aber irgendwie finde ich immer eine Kleinigkeit, die mich beschäftigt. Heute Nacht war ein Betrunkener bei uns im Flur, der sich schätzungsweise mit der Etage vertan hatte und wie ein Bekloppter versucht hat, in das Zimmer meiner Freundin zu gelangen.

Irgendwann habe ich Geräusche auf dem Flur gehört, aber konnte nicht einschätzen, wo sie herkamen. Durch den Türspion konnte ich irgendwann den Mann sehen, wie er aus der Richtung kam, wo die Tür des Zimmers meiner Freundin ist und hat es an der gegenüberliegenden Tür versucht (bei mir war er zum Glück nicht). Nachdem er auch dort mit seiner Karte nicht eintreten konnte, hat er sich an der Wand heruntergelassen und sich auf den Boden gelegt. Ich bin ja kein Unmensch (nur manchmal :)) und da mir die Geräusche auf die Nerven gingen (er war wirklich sehr laut…), habe ich unten bei der Rezeption angerufen und Bescheid gesagt. Der Typ ist dann auch wirklich gekommen und hat sich Hilfe von einem Kollegen geholt, um den Kerl mitzunehmen und in das richtige Zimmer zu bringen. Ich weiß nicht warum, aber dieses Hotel scheint dieses Jahr etwas gegen mich (uns) zu haben. Im Vergleich zum letzten Jahr bin ich leider sehr enttäuscht. Zum einen hatten wir Probleme mit dem WLAN, woraufhin wir einen Adapter bekommen haben – nun ist zumindest das Internet super. Dann scheinen die Reinigungskräfte gewechselt zu haben, was man an der einen oder anderen Stelle merkt… Irgendwie sehr schade. Zusätzlich gibt es kein Gratisgetränk mehr, was ich letztes Jahr jeden Tag erhalten hatte. Nächstes Mal werden wir definitiv ein anderes Hotel buchen, am besten direkt am Bahnhof von Shinjuku (leider hatten wir dort bei der Reservierung nichts mehr gefunden).

Abgesehen vom Ärger mit dem Hotel sind wir heute richtig viel spazieren gewesen – über 20 Kilometer. Dementsprechend tun uns nun die Füße weh, eine Massage wäre nun schön 🙂

Begonnen haben wir den Tag in Tokyo, nachdem wir mit der Bahn dorthin gefahren sind. Wir wollten uns dort im Untergrund umsehen, was wir bereits letztes Jahr mehr oder weniger grob gemacht hatten.

Es gibt dort eine riesige Auswahl an Geschäften, aber wir sahen uns größtenteils nicht genauer um. Wir sind dort herumgelaufen, bis uns die Mägen knurrten, woraufhin wir ein Restaurant gesucht haben. Leider war es dort überall brechend voll, sodass wir aus dem Bahnhof sind, um uns an der „Oberfläche“ etwas zu suchen. Es war richtig schönes Wetter, die Sonne schien und es war angenehm warm, sodass man ohne Probleme im T-Shirt herumlaufen konnte.

DSCN0559DSCN0560Ein Restaurant war relativ DSCN0561schnell gefunden. Es war wieder eines, wo man sich das Gericht an einem Automaten aussuchen musste. Ich liebe die japanischen Nudelsuppen, ich könnte mich quasi in sie hineinlegen. Wir haben uns beide eine Suppe mit Udon ausgesucht, sehr lecker! Ich bin mal gespannt, ob es in Kyoto noch ein bestimmtes Restaurant gibt, wo ich sehr gerne Udon gegessen habe. Danach sind wir etwas durch die Stadt gelaufen, waren in einem Kaufhaus, aber sind direkt wieder raus. War nur etwas für reiche Leute.

DSCN0570Ich hatte mir überlegt eine Strickjacke zu kaufen, sodass wir uns dazu entschlossen, den weiten Fußmarsch nach Shibuya anzutreten – denn meine Freundin wusste einen Laden, wo ich fündig werden würde. Auf dem Weg dorthin sind wir den einen oder anderen Umweg gelaufen, da wir falsch abgebogen sind – aber wie es so ist, findet man dadurch Plätze, nach denen man gar nicht gesucht hatte. Nach einer Weile sind wir in Akihabara gelandet, was wir aber heute nur auf der Durchreise gesehen haben.

DSCN0592Nach Akihabara sind wir in Ebisu gelandet. Auf einer Karte habe ich festgestellt, dass es dort in der Umgebung mehrere Tempel und Schreine gibt, wo ich unbedingt noch mal hin möchte. Für heute waren wir bei einem, den wir zufällig gefunden haben (nachdem wir falsch abgebogen sind). Leider habe ich keine Ahnung, welcher Tempel es genau war.

Hier die Bilder des Tempels. Wir sind eine größere Treppe hochgelaufen und es waren ein paar Leute dort, die gebetet haben. Wie gesagt weiß ich leider nicht, welcher genau es war – viele Touristen scheinen sich jedenfalls nicht dorthin zu verirren.

Nachdem wir den Tempel verlassen hatten und dummerweise nicht den Weg zurückgegangen sind, den wir gekommen waren, hatten wir leicht unsere Orientierung verloren. Ich wusste in etwa, in welche Richtung wir mussten, aber nicht wie weit es war. Also sind wir immer der Nase nach, irgendwann abgebogen, mehrere Umwege gelaufen – aber siehe da, letzten Endes sind wir heile in Shibuya angekommen! Und viel gesehen haben wir unterwegs auch, es war wirklich sehr angenehm dorthin zu laufen.

DSCN0632Nach dem langen Fußmarsch haben wir eine kleine Stärkung zu uns genommen, nachdem ich mir eine Strickjacke gekauft habe. Großen Hunger hatte ich irgendwie nicht, selbst die Gyoza habe ich nicht alle geschafft. Morgen sieht es bestimmt wieder anders aus 🙂

 

DSCN0628Dies ist unser Fundstück des heutigen Tages! Ein Automat, aus dem man Unterhosen für Flaschen ziehen konnte (wer braucht so was?). Es ist der zweite Automat von links oben.

 

 

Nun werden wir erschöpft ins Bett fallen und bestimmt sehr gut schlafen können (es sei denn, hier läuft wieder ein Besoffener durch die Gegend…).

Bis dann

Juliane

5 Kommentare zu “Nachfragen? Nein, dieser Weg hier ist bestimmt richtig! :)

  1. sehr schöne Bilder, ich würde mich ja total verlaufen, der Tempel sieht sehr ruhig aus,
    ah ja, eine Strickjacke… aber auf Mama muss ja nicht gehört werden 🙂

    LG, ich drück dich

    Liken

    • Jajaja, so ist das! Ich hatte sie noch in der Hand… Aber nun habe ich eine neue. Und dass man auf Mama nicht hört, muss wohl so sein ;D
      Ganz liebe Grüße

      Liken

  2. Ahhh ❤ Tamagotchi´s xD Kindheit… hihi : D
    Sehr schöne Bilder ^^ Der Tempel sieht echt toll aus.
    War ja ein sehr schöner Spaziergang 🙂 Und ohne Orientierungssinn sieht man eh viel mehr von der Welt ;D (so wie den tollen Automaten xD)
    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr ab jetzt Nachts ruhe habt. :/ Das ist ja sonst echt nicht schön…

    Liebe grüße :]

    Liken

    • Haha oh ja 😀
      Es war wirklich schön ^^ und du hast recht, ohne Orientierung sieht man mehr von der Welt. Und auch wenn die Füße nun weh tun, es hat sich gelohnt ^^
      Danke dir 😀 LG

      Liken

  3. Pingback: Ray-chan: Nachfragen? Nein, dieser Weg hier ist bestimmt richtig! :) - Animexx.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s