Yokohama – here we come

Huhu

Ein weiterer sonniger und heißer Tag geht vorbei. Ich habe die Zeit aus den Augen verloren und genieße es hier total. Heute waren wir in Yokohama, wo wir bzw. ich viel rumgelaufen sind/bin. 20150510_122217Das Wetter war wirklich traumhaft und wir haben in der Sonne ganz schön geschwitzt. Nachdem wir angekommen sind, sind wir durch die unterirdischen Einkaufspassagen gelaufen und haben20150510_114927 uns eine leckere Pizza geteilt. Anscheinend wird die Pizza hier mit der Hand gegessen, da wir nur ein Messer bekommen haben – und das war eigentlich dazu gedacht, die vorgeschnittenen Stücke von einander zu trennen. Es hat auf jeden Fall sehr lecker geschmeckt, der Boden war total dünn. Irgendwie ist man aus Deutschland was anderes gewohnt – oder ich habe bisher die falschen Pizzen gegessen.20150510_122227

Wir haben dann das unterirdische Paradies 20150510_124505verlassen, wo wir von der Sonne in Empfang genommen wurden. Man mag fast behaupten, dass die Einkaufspassagen nichts besonderes mehr sind – sie sehen ja doch irgendwie immer gleich aus. Dennoch war es sehr schön durch die Stadt zu laufen, wo wir einen Laden gesehen haben, wo man verschiedene Spiele spielen 20150510_131519konnte. Vielleicht kennt der eine oder andere diese Trommeln, meine Freundin hat davon geschwärmt und meinte, dass wir das auch mal machen müssen. Ich kenne das bisher nur vom Hörensagen und vielleicht aus dem einen oder anderen Anime/Manga. Jedenfalls muss hier nach einem vorgegebenen Muster getrommelt werden, mal vorne, mal an der Seite. Es sah jedenfalls sehr lustig aus.

Meiner Freundin wurde es irgendwann zu warm um dort zu bleiben und ist zurück gefahren. Ich habe mich dann alleine auf den Weg gemacht und habe den Sawatari Chou 20150510_132940Park besucht. Er ist ca. 1km vom Bahnhof 20150510_142706entfernt und ein toller Ort, um sich zu entspannen. Es gab dort sogar Vögel (die trifft man hier relativ selten an) und auf der Wiese haben die Leute Federball gespielt oder sich gesonnt. Ich habe mich dort hingesetzt und bin lange 20150510_144119geblieben, habe den anderen zugeschaut und die Umgebung genossen. Es gab im Umfeld noch andere Parks, die ich aber nicht aufgesucht habe. Vergleichsweise scheint es aber in Yokohama viele Orte zu geben, wo man sich entspannen kann. Nachdem ich dort eine Weile verbracht habe, bin ich 20150510_151336zurück zum Bahnhof gelaufen und ein weiteres mal durch die Einkaufspassagen. Ich habe ein Restaurant gefunden, wo ich endlich Udon Nudeln essen konnte! Seitdem ich hier bin habe ich mich danach umgesehen und nun sie endlich entdeckt. Gesättigt bin ich weiter und habe mir noch ein T-Shirt gekauft. Das doofe bei den Preisen ist, dass die meistens ohne Steuern ausgeschrieben sind… so war es auch hier und es war um einiges teurer, als gedacht.

Ich bin dann zurück gefahren und habe meiner Freundin 20150510_182008bescheid gegeben, die gerade in Ikebukuro war. Sie hat gefragt, ob ich noch zu ihr kommen möchte und mein Zug fuhr zufällig dorthin. Als ich angekommen bin habe ich versucht mich zu orientieren, was aber nicht wirklich gut geklappt hat. Ich bin eine ganze Weile durch den Untergrund und die Stadt geirrt. Ich hatte zwar im Kopf wo sie ungefähr war, aber ich hatte keine Ahnung, wie ich dort hin komme. Es wurde bewölkt und windig, sodass ich es irgendwann aufgegeben habe und bin zurück zum Bahnhof, um nach Shinjuku zu fahren. Auf dem Weg ins Hotel hat sich mir ein wunderbarer Anblick aufgetan, die Sonne ging gerade unter und tauchte den Himmel in sehr schöne Farben.

Was wir morgen machen, weiß ich nocht nicht. Ich lasse mich mal überraschen 🙂
Man liest sich ^^/)
Juliane

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Yokohama – here we come

  1. Hallo mein Städtebummler 😉 ich finde deine Kombi super, Action und Entspannung sollten sich die Waage halten. Ich mache es genauso.

    Ach so, die Freimenge bei Flugreisen beträgt 450 €
    ich drücke dich

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s