Auf nach Japan! Ein schöner sonniger Tag geht vorbei

Heyho!
Der Tag ist nun vorbei und wir sind nun allen in unseren Betten und schauen TV, die Turn WM läuft.
Heute waren wir beim Kaiserpalast, nachdem wir uns mit einer Kleinigkeit bzw. Gebäck und Kaffee gestärkt haben. Wir waren dort bereits vor zwei Jahren konnten aber nicht hinein, weil dort gerade renoviert wurde. Voller Euphorie sind wir also dort hin – und wurden etwas enttäuscht.

Man kommt nur mit einem Tour-Guide hinein, muss sich vorher anmelden und dann bei dem Tour-Guide bleiben. Die Tour wäre 1,5h gegangen, aber sie wäre nicht mal auf englisch gewesen. Die Plätze waren beschränkt und den Eintrittspreis haben wir nicht in Erfahrung bringen können. Wir gehen aber davon aus, dass es pro Person 10.000¥ und aufwärts gewesen wäre. Unter diesen Gesichtspunkten haben wir uns dann dazu entschlossen, nicht hinein zu gehen. Für 10 Bilder müssen wir nicht so viel Geld ausgeben und bei einer Tour mitmachen, wo man kein Wort 7760258.grossversteht. Wir sind dann noch etwas außerhalb rumgelaufen und haben uns dann auf den Weg zum Kyoto City Budo Center gemacht. Unterwegs haben wir ein ziemlich witziges Schild entdeckt, was an einem Laden hing.Beim Budo Center kam gerade eine französische Gruppe an, die hinein gegangen ist. Höflich haben wir gefragt, ob wir auch rein könnten, weil wir auch die Vorführung sehen wollten. Der Obermacker der Gruppe hat es uns aber verwehrt, da es „privat“ war und sie keine anderen Leute dabei haben wollten. Also sind wir draußen geblieben, bis und die Leute vom Budo Center doch rein gelassen haben – wir haben aber extra gesagt, dass wir nicht zu der Gruppe gehören. Dann haben wir uns dazu gesetzt und ein paar Bilder gemacht, bis wenige Sekunden später wieder der Wichtigtuer im schwarzen Anzug kam und sich aufspielen musste. Er hat uns mehr oder weniger raus geschmissen – er musste sich wirklich unheimlich toll vorgekommen sein. Wir sind dann wieder raus gegangen und haben uns einfach vor die Tür gestellt, die offen g7760248.grosselassen wurde. Von dort aus konnten wir die Vorstellung auch sehen und ebenfalls Bilder machen. Ich hätte gerne gewusst, was die Schmalzlocke da gedacht hat.
Das Gebäude an sich war schon etwas größer und beeindruckend.

7760264.grossIch habe keine Ahnung, was auf dem Stein steht – aber im Hintergrund ist ein Teil des Gebäudes zu sehen.

Danach sind wir noch in ein paar Läden mit japanischen Kampfsportwaffen gewesen, die man sick aber auf Grund des Preises eher nicht kaufen sollte. Im Internet gibt’s die mit Sicherheit um einiges billiger. Die hohen Preise wundern aber nicht, da dort sehr viele Touristen hin kommen. Man konnte sich die Ware sogar kostenlos und steuerfrei schicken lassen.
Abends waren wir dann Sushi essen, nachdem wir uns Kleinigkeiten in einem riesen großen Laden unten bzw. unter dem Bahnhof gekauft haben. Das Sushi war lecker, aber ich habe schon besseres gegessen. Am Bahnhof gibt es einen Laden, der vom Preis und vom Geschmack her besser ist.
Morgen wollen wir wieder nach Arashiyama und in den Monkey Park.
Das Wetter heute war wirklich super, ich habe mir sogar einen leichten Sonnenbrand geholt. Hoffentlich bleibt es so die nächsten Tage.Ich habe übrigens keine Ahnung, warum die Bilder schon wieder quer sind! Ist am Handy etwas blöd das zu überprüfen…
Man liest sich ^^/)
Ray-chan
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s