Ein „kurzer“ Zwischenstand

Huhu^^

Der erste Tag ist vorbei und war etwas anstrengender, als wir anfangs gedacht hatten. Der Flug sitzt uns in den Knochen, es war sehr warm und im Grunde das komplette Gegenteil von Deutschland. Keine einzige Wolke am Himmel, nur ein bisschen Wind…

Während wir warten mussten, bis wir ins Hotel einchecken konnten, sind wir etwas in Akihabara spazieren gegangen. Es war angenehm leer, was zum einen am Wochentag und zum anderen an der Uhrzeit lag. Die Geschäfte sind alle noch da und auch die Maids stehen noch an jeder Ecke und wollen einen in den Laden locken. Je später es wurde, desto mehr hat man allerdings die Strapazen gespürt. Da ich echt platt bin, werde ich jetzt auch nicht so viel schreiben und das auf morgen vertagen. Das Hotel ist toll, hat eine super Lage. Wir haben max. 5 Minuten Gehweg bis zum Bahnhof, besser kann es echt kaum sein.


Morgen werden wir ausschlafen, denn das haben wir Beide nötig. Die Sitze in Flieger waren zwar angenehm, aber es bleibt leider so, dass ich dort nicht richtig schlafen kann. Oder zumindest nicht durchgehend. Was wir morgen machen, wissen wir auch nich nicht. Wahrscheinlich irgendetwas Entspanntes; zum Beispiel in einem Café am Bahnhof sitzen und Leute beobachten.

Vielleicht schreibe ich dort dann einen etwas ausführlicheren Bericht, mal sehen. Und ich werde mich dann auch mal um die Darstellung kümmern. Vom Handy aus hat man leider nur begrenzte Möglichkeiten…

Gute Nacht😁

2 Kommentare zu “Ein „kurzer“ Zwischenstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s