Relaxen im Onsen

Hey 🙂

20180108_140616Der letzte Tag ist vorbei und leider ist er viel zu schnell vorbei gegangen – wie die gesamte Zeit in Japan. Wie immer verabschiede ich mich mit einem weinenden und einem lachenden Auge und freue mich bereits auf die nächste Reise, die definitiv kommen wird. Heute waren wir ein zweites mal im Ooedo-Onsen und haben es uns gut gehen lassen. Wir waren sehr lange dort und abends waren wir so erschöpft aber gleichzeitig entspannt, dass wir das Karaoke ausfallen ließen.

Zum Onsen wollten wir wie das letzte Mal mit dem Shuttlebus fahren und erkundigten uns am Abend zuvor, um wie viel Uhr dieser fuhr. Frohen Mutes gingen wir zur Haltestelle und warteten mehr als 30 Minuten, doch der Bus kam nicht. Da dort leider nach wie vor kein Fahrplan aushing, hatten wir auch keine weitere Möglichkeit, noch mal nachzusehen. Zu erst dachte ich, dass der Bus Verspätung hat – kann ja schon mal vorkommen, aber es machte sich ein ungutes Gefühl breit. Schließlich sind wir zu einer anderen Haltestelle gelaufen und mit einem anderen Bus gefahren, wo wir für die Fahrt ca. 1,80€ bezahlen mussten. An dieser Stelle gilt zu erwähnen, dass man bei den Bussen in Tokyo direkt beim Einsteigen zahlen muss – anders, als in Kyoto. Dort zahlt man, wenn man den Bus verlässt. Uns war das nicht bewusst und ich bin prompt am Fahrer vorbeigelaufen (Einstieg vorne), der uns natürlich zurückgepfiffen hat. Der Linienbus war nicht viel länger unterwegs, als der Shuttlebus. Beim Onsen war es diesmal kein Problem hineinzukommen, aus Fehlern lernt man ja. In dem Gang, wo wir unsere Schließfächer hatten, konnten wir auch wunderbar die Tattoos abkleben. Diesmal mit Pflastern und einer Folie, die wirklich sehr gut gehalten hat und es dabei überhaupt keine Probleme gab.

Als wir umgezogen waren gingen wir in den großen gemeinschaftlichen Bereich und sahen uns um. Wir aßen eine Kleinigkeit, gingen zum Fußbad und zur Fischtherapie, probierten den TV-Raum aus (wirklich sehr gemütliche Sessel :)) und gingen zweimal „baden“.

Es war ein wirklich sehr entspannter Tag zum Abschluss, der uns meiner Meinung nach richtig gut getan hat. Das heiße Wasser ermüdete, sodass wir auf das Karaoke verzichteten und stattdessen ins Hotel gingen.

Die Koffer sind gepackt, morgen früh gehts los – zurück ins verregnete Deutschland 😦 Regen hatten wir hier übrigens nur an einem einzigen Tag: Heute! Der Himmel hat das ausgedrückt, wie wir uns innerlich fühlen 😉

Vielleicht schreibe ich morgen vorm Flug noch mal, ansonsten wenn ich wieder zu Hause bin.

Bis dann ^^/)

Juliane

7 Kommentare zu “Relaxen im Onsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s